Multifunktionsdrucker mieten – Was zu beachten ist

Drucker, Kopierer und Faxgeräte gehören zu jeder Ausstattung eines modernen Büros dazu. Dabei erleichtern bereits preiswerte Kombigeräte den Büroalltag enorm. Es muss nicht immer ein Leasing oder ein Kauf sein, sogenannte Multifunktionsdrucker mieten ist ebenfalls eine attraktive Alternative, die auch zahlreiche Vorzüge aufweist.

Multifunktionsdrucker – flexibel und effizient

Multifunktionsdrucker vereinen sämtliche für den Büroalltag notwendigen Funktionen wie Faxen, Scannen, Kopieren und Drucken in einem Gerät. Neben dem sparenden Platzbedarf punkten die Geräte durch vielseitige Einsatzmöglichkeiten. So gibt es sowohl Modelle, die dem Büroalltag eines Ein-Mann-Betriebes gerecht werden als auch als Lösung für ein mittelständisches oder großes Unternehmen. Insbesondere sind die multifunktionalen Geräte bezüglich des Mietens nicht an einen bestimmten Hersteller gebunden, sodass dem Nutzer alle Markenhersteller zur Verfügung stehen.

Geräte mieten: Was gilt es zu beachten?

Insbesondere im Hinblick auf die Tatsache, dass die Geräte immer schneller und leistungsfähiger werden, profitieren die Verbraucher beim Multifunktionsdrucker mieten von den aktuellen technischen Errungenschaften und modernsten Innovationen auf dem Markt.
Der Mietpreis generell hängt von der Laufzeit und dem tatsächlichen Druckvolumen ab. In den meisten Fällen wird der Toner mitgeliefert. Dementsprechend wird dieser bei der Ermittlung der Tonerkosten im Mietpreis mitberücksichtigt. Zahlreiche Anbieter bieten den sogenannten Druckkostenrechner auf ihrer Homepage an, um die tatsächlich zu erwartenden Kosten schnell, sicher und kostenlos online berechnen zu können. Darüber hinaus fallen Kosten für den Wartungsmaterial sowie den Austausch von Verbrauchsmaterialien an, wie etwa Personalkosten. Weitere Kosten wie die Finanzierungskosten, Stromkosten und Aufwendungen für Druckmaterialien wie Papier fließen zwar nicht in die Mietkosten mit ein, müssen jedoch bei der eigenen Betriebsrechnung mitberücksichtigt werden.

Mieten bedeutet Kosten senken

Pro Nutzer einen Multifunktionsdrucker mieten ist mittlerweile nicht mehr erforderlich. Die Geräte können an einen Netzwerk angeschlossen werden und gleichzeitig von mehreren Mitarbeitern genutzt werden. Insbesondere entfallen auch die hohen Anschaffungskosten. Für die exakte Kalkulation der Mietkosten stehen Raten-Kalkulatoren wie z.B. Konica Minoltas PayKlix zu Verfügung. Diese ermitteln basierend auf dem zu erwartenden Druckvolumen und der individuellen Hardware-Konfiguration den erwartbaren Ratenpreis. Wichtig ist, dass hier die Nutzer nur für das tatsächliche Ausgabevolumen bezahlen und nicht für das System.

Fazit

Multifunktionsdrucker mieten ist zu einem der beliebtesten Finanzierungsgegenstände für kleine und mittelständische Firmen geworden. Dabei geht der Trend zunehmend zu netzwerkfähigen Multifunktionsdruckern hin, mit denen der Nutzer sowohl Drucken, Kopieren, Faxen und Scannen als auch in Zukunft Dateien archivieren kann. Insbesondere das Mietkonzept ermöglicht den Unternehmen eine deutliche Kostenersparnis, die notwendige Flexibilität und die stets moderne Bürokommunikationstechnik. Für weiterführende Informationen zu den genauen Mietbedingungen existieren zahlreiche Informationsportale im Internet.


Artikel mit ähnlichen Themen:

  1. Welchen Drucker soll ich nur kaufen?

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *