Was ist wichtiger: Preis, Qualität oder die Marke?

Täglich treffen wir eine Vielzahl von Entscheidungen, bewusst oder unbewusst. Oft sind auch Kaufentscheidungen dabei. Aber welche Kriterien haben zur Auswahl eines bestimmten Produktes geführt? Der Preis, die Qualität und die Marke spielen bei den meisten Käufen eine zentrale Rolle. Beispielsweise ist den Deutschen beim Kauf eines Smartphones eine lange Akkulaufzeit und der Preis deutlich wichtiger als die Marke bzw. der Hersteller. Beim Autokauf ist es ähnlich bzw. vergleichbar: Die Wirtschaftlichkeit und der Kaufpreis sind relevanter als die Automarke. Obwohl jeder zweite Deutsche im Supermarkt bereit ist für ein Markenprodukt mehr Geld auszugeben, erwartet er damit gleichzeitig auch eine höhere Qualität. Die Bereitschaft für mehr Qualität auch mehr zu bezahlen steigt meistens mit dem Lebensalter und dem Einkommen. Immerhin mehr als jeder Dritte kauft preisbewusst Lebensmittel und Haushaltswaren ein, also günstige No-Name-Produkte, weil das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Preise zu vergleichen ist im Discounter natürlich mühsam, sodass der Kauf von Markenprodukten einfacher und damit schneller geht. Die Entscheidungen werden dabei un(ter)bewusst getroffen.

Einkaufen ist viel emotionaler als rationaler

Aus diesem Grund ist für viele Hersteller die Markenbildung und das Markenimage so wichtig. Durch ein starkes Markenversprechen werden Kaufentscheidungen erleichtert. Sicherlich kennen Sie das Experiment mit Cola und Pepsi!? Kennt man nicht die Marke, schmeckt der Mehrheit Pepsi besser. Sobald aber vorab die Marke genannt wird, verhält es sich genau umgekehrt. Unser Gehirn lässt sich also von Außen durch Werbung über alles Sinnesorgane beeinflussen. Damit kaufen wir uns Erlebnisse durch Marken, oder besser gesagt: Wir lassen uns gerne verführen!

So können Sie dennoch sparen

Dennoch vergleicht fast jeder Preise und Produkte um seine Kaufentscheidungen abzusichern, egal wie die Auswahl schließlich aussieht. Fakt ist, dass sich durch unser Verhalten und das der Werbeindustrie nicht die besseren sondern die besser vermarkteten Produkte auf dem Markt durchsetzen. Wer wirklich sparen will, sollte die Marke ausklammern. Erstellen Sie eine Liste mit wichtigen Kriterien zu einem Produkt. Vergleichen Sie mehrere Artikel und vergeben Sie jeweils Punkte oder Schulnoten je Kriterium. Bei großen Anschaffungen können Sie so auf einen Schlag viel Geld sparen. Beim regelmäßigen Einkauf im Supermarkt sind es oft nur Cent oder wenige Euro, allerdings summiert sich die Ersparnis im Laufe der Zeit doch zu guten Beträgen zusammen.

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *