Günstige Umzugsunternehmen

Wer mit seinem Hab und Gut von einem Ort zum nächsten ziehen möchte, beauftragt in der Regel ein Umzugsunternehmen, um den Wohnungswechsel so stressfrei und bequem wie möglich zu gestalten. Die professionellen Helfer kümmern sich nicht nur um den sicheren Transport der Möbel, sondern übernehmen auf Wunsch auch das Ab- und Aufbauen sowie das Ein- und Auspacken des persönlichen Inventars.

Klingt einfach, ist es aber nicht. Im Internet gibt es über 1.000 Umzugsunternehmen, die einen ähnlichen Service anbieten. Um den günstigsten und besten Anbieter zu finden, sollte man deshalb zuerst immer unterschiedliche und vor allen Dingen unverbindliche Umzug Angebote einholen. Erst danach kann man sich für eine Firma entscheiden – oder auch nicht. Das bleibt jedem selbst überlassen.

Eine Frage der Kosten

Wer ein Umzugsunternehmen beauftragt, kann sich sicher sein, dass alle Möbel heile und unversehrt in der neuen Wohnung ankommen. Je nachdem, für welchen Service man sich am Ende entscheidet, transportieren die Mitarbeiter nicht nur den Haushalt von A nach B, sondern montieren und schrauben die Möbel vor Ort wieder zusammen. Selbst Küchen können wieder aufgebaut, Elektrogeräte installiert, Waschmaschinen angeschlossen und Wände gestrichen werden. Letztendlich ist es eine Frage der Kosten, die man in den Umzug investieren möchte.

Die Vorteile

Ganz klar liegt der größte Vorteil in der Beauftragung eines Umzugsunternehmens in dem stressfreien und zügigen Wohnungswechsel. Es müssen keine Möbel geschleppt, keine Kartons gepackt und keine Freunde zum Helfen engagiert werden. Dadurch spart man nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Gerade wenn kleine Kinder mit von der Partie sind, kann man sich besser um seine Familie kümmern, während die Mitarbeiter den Rest erledigen. Und sollte dennoch mal ein Schaden beim Umzug entstehen, ist das Hab und Gut über die Umzugsspedition mitversichert. Normalerweise sollen natürlich keine Möbel oder andere Gegenstände beschädigt werden, die Versicherung gilt lediglich der Sicherheit.

Der Wohnungswechsel

Wer nicht nur bei der Wahl des Umzugsunternehmens sparen möchte, sollte den Tag des Umzugs clever wählen. Anstatt den Wohnungswechsel am ersten oder letzten Tag des Monats zu vollziehen, sollte man lieber in der Mitte des Monats umziehen – dadurch kann man bare Münze sparen. Da die meisten Umzüge am Wochenende stattfinden, sind diese in der Regel teurer, als wenn man unter der Woche umziehen würde. Werktags sind die Firmen weniger ausgelastet und bieten in der Regel günstigere Konditionen an. Natürlich spielt auch die Lage eine Rolle bei den Preisen: In Berlin sind die Angebote beispielsweise günstiger als in München oder Hamburg.


Artikel mit ähnlichen Themen:

  1. Umziehen, aber einfach und günstig

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *