Fotobücher für den professionellen Sektor

Am diesjährigen Valentinstag haben bestimmt so einige Fotobücher den Besitzer gewechselt und generell ist zu beobachten, dass diese Geschenkidee bereits seit Jahren sehr beliebt ist. Private Erinnerungen zu teilen oder zu verschenken ist aber nicht der einzige Grund, um ein Fotobuch anzufertigen. Die Anbieter von Fotobüchern müssen sich immer mehr ins Zeug legen und ihr Angebot stetig verbessern, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Diese scheinen der Unterhaltungsindustrie nachzueifern und verlangen eine immer professionellere Anmutung!

Das Fotobuch mit Wow-Effekt

Fotobücher sind heute zum Beispiel ein beliebtes Bonusfeature bei DVD- und Blu-ray-Sondereditionen. Die beliebte und sehr hochwertig produzierte HBO-Serie „Game Of Thrones“, die hierzulande leider noch keinen Starttermin bekommen hat, wird nun auf Blu-ray in einer Sonderedition mit hochwertigem Fotobuch erscheinen. Eingedenk der toll fotografierten Bilder dieses Fantasy-Dramas macht das auch durchaus Sinn! Auch Videospielen liegen heutzutage Fotobücher bei oder man kann sie gesondert im Laden kaufen. Meist handelt es sich hierbei um Artbooks, die Concept-Art, Scribbles und nachträglich entworfene Bilder enthalten. Firmen geben Fotobücher für ihre Kunden oder Geschäftspartner in Auftrag und natürlich werden mittlerweile auch auf Messen und bei Kongress-Vorträgen Fotobücher statt Handouts an die Zuhörer und potenziellen Kunden ausgegeben. Design-Studenten erstellen indes Fotobücher, um ihre Examensarbeit damit zu untermauern und will man zukünftigen Geldgebern ein eigenes Projekt vorstellen, macht sich ein Hochglanz-Fotobuch natürlich auch nicht schlecht. Traut man sich zu, etwas Derartiges selbst zu gestalten, spricht gewiss nichts dagegen, doch wer kein gestalterisches Vorwissen aufweisen kann und niemanden für diese Sache anheuert, wird mit seinem Vorhaben vermutlich nicht weit kommen. Ein ansprechendes Fotobuch, das professionellen Ansprüchen gereicht, kann nicht mal eben so nebenbei aus dem Ärmel geschüttelt werden. Wer sich nicht blamieren will, muss sich eingehender mit dem Thema beschäftigen.

Der Entwurf der Fotobücher

Die Gestaltung eines hochwertigen Fotobuches ist keine einfache Sache. Das Printerzeugnis muss einerseits professionell wirken und andererseits im besten Falle auch ein wenig unkonventionell, um einen gewissen Wiedererkennungswert zu garantieren. Besonders wichtig sind natürlich die Bilder, die enthalten sein sollen, doch auch das Arrangement der selbigen bestimmt über das Gesamtbild. Sind die Zusammenstellung der Bilder, das Format des Buches, das Arrangement der Inhalte und die Gestaltung des Covers nicht stimmig, nützt auch die schönste Fotografie herzlich wenig. Besitz man selbst kein gestalterisches Vorwissen, ist es deshalb ratsam, das Fotobuch zusammen mit einem Designer zu gestalten und die eigenen Vorstellungen im Sinne einer professionellen Anmutung vielleicht sogar hintan zu stellen. Das heißt allerdings nicht, dass das Buch keine persönliche Note haben darf!

Post to Twitter

Tags: , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *